Grafische Werkstatt im Traklhaus Salzburg
english  kontakt  impressum

Rudolf Hradil beim Andruck (v.l.n.r.: B. Lochmann, R. Hradil. Ch. Stangl, 2003) Foto: Werkstatt


Fachgespräch (v.l.n.r.: Tone Fink, Ernst Skricka; 2005) Foto: Werkstatt

Auf Betreiben der Künstler Gustav Kurt Beck und Slavi Soucek wird 1952 eine Galerie für zeitgenössische Kunst in Salzburg gegründet. Die „Galerie Kunst der Gegenwart“ soll aktuelle Tendenzen in der bildenden Kunst ausloten, präsentieren und fördern, sowie durch Erwerb und Verlag von Grafiken eine repräsentative Sammlung aufbauen. Die Galerie richtet zu diesem Zweck 1954 eine „Graphische Versuchswerkstätte“ ein, um eine Voraussetzung für Produktion und Edition zu schaffen.

In den ersten fünf Jahren ihres Bestehens entwickeln sich die Galerie sowie ihre Werkstatt rasch zu einer führenden Stimme für zeitgenössische Kunst, so kuratiert Gustav Kurt Beck 1954 im Namen der Galerie Kunst der Gegenwart die österreichische Teilnahme an der Grafikbiennale São Paolo und den Österreich-Pavillion an der 27. Biennale in Venedig.

Workshops, Veranstaltungen, Vorträge und Ausstellungen bieten mittlerweile ein dichtes Programm zu Produktion und Rezeption. 1973 adaptiert die Versuchswerkstatt Räume des Traklhauses im Zentrum der Salzburger Altstadt und baut dort auf 180m² eine Werkstatt nach den gegebenen Bedürfnissen. Die Techniken der Lithografie bilden nun das Rückgrat der Produktion, wobei ebenfalls Tief- und Hochdruck-Ressourcen zur Verfügung stehen. Im Zuge der gesteigerten Werkstatttätigkeit beschränkt sich das Sammeln nunmehr ausschließlich auf jene Grafiken, die in der Werkstatt entstehen, der Erwerb weiterer Kunstwerke wird aus Budgetgründen eingestellt und die Galerietätigkeit wird zugunsten der Produktion ausgesetzt. Bis zu 40 Künstler und Künstlerinnen arbeiten mittlerweile jährlich in der Werkstatt. 1998 nimmt der Verein, mittlerweile in „Grafische Werkstatt im Traklhaus“ umbenannt, eine Neupositionierung in Angriff. Ein Jubiläum bietet Anlass, die Editionstätigkeit wieder aufzunehmen. Eine Mappe mit Lithografien von 35 KünstlerInnen entsteht.

In Zusammenarbeit mit Galerien, Museen und Kunstvereinen realisiert die Werkstatt mittlerweile wieder Ausstellungen im In- und Ausland. Regelmäßige Präsentationen aus der eigenen Sammlung sowie zu druckgrafischen Schwerpunkten finden wieder Platz in den Räumen der Werkstatt.

Im Jahr 2000 entscheidet der Vorstand, dass die kostbare Sammlung - über zweitausend Blätter - ein Maß überschritten hat, um von der Grafischen Werkstatt optimal betreut zu werden. Sie wird dem Land Salzburg, das neben der Stadt Salzburg wichtigster Förderer ist, als Schenkung überreicht. Weiterhin wird von jeder gedruckten Auflage ein Exemplar in der Werkstatt einbehalten.

Die Grafische Werkstatt verbindet heute vier Betriebsarten: ein offenes Atelier, eine professionelle Werkstatt für Druckgrafik, eine Betriebsart für Präsentation und Edition sowie eine für Schulung und Ausbildung. Die Werkstatt betätigt sich nun bereits seit mehr als 55 Jahren im Sinne ihres gemeinnützigen Auftrages als Vermittlerin und Produzentin und versucht Künstlerinnen und Künstlern einen optimalen Zugang zu Ressourcen und Technik zu gewährleisten. Renommiertes, Arriviertes, Unbekanntes und Neues sollen sich gemäß dem Auftrag der Grafischen Werkstatt gegenseitig unterstützen.

Bisher zu Gast:

Kurt Absolon
G. Willhelm Adamowitsch
C.W. Aigner
Martin Anibas
Angerer, der Jüngere
Angerer, der Ältere
Siegfried Anzinger
Rainhard Artberg
C. L. Attersee
J.C. Baader
Eduard Bargheer
Peter Baldinger
Bernhard Barek
Dieter Barth
Wolfgang Bauer
Herwig Bayerl
Eduard Bäumer
Gustav K. Beck
Otto Beck
Vladimir Bedenikovic
Leonhard Besl
Erli Beutel Windischbauer
Christine Binder
Andrea Bischof
Franz Blaas
Ernesto Blanco
Max Bläulich
Edmund Blechinger
Eric Blinderman
Armin Boerne
Ronald Bolt
Wolfgang Böhm
G.W. Borsche
Mady Braun
Theo Braun
Herbert Breiter
Uwe Bremer
Eva de Brito-Kleisinger
Bruno Bruni
Günther Brus
Hans Breustedt
Niels Burwitz
Andreas Bultmann
Gruppe Caro
Gregory Cemper
Jean Paul Chabas
Remo Chiatti
Jose Ciuha
Corneille
Michael Coleman
Jonathan Comerford
Ann-Marie Crawford
Sandra Crawford
Bibiane Crespo
Ramesch Daha
Gunter Damisch
Friedrich Danielis
Adolf Degenhardt
Gül Derman
Zos Dewitt
Maruan Dib
Rudolf Dimai
Christof Dornier
Wildtrud Drexler
Anton Drioli
Monika Drioli
Marcin Dudek
Claus Eben
Axel Eggler
Wolfgang Eibl
Friedrich Eigner
Georg Eisler
Peter Engels
Trude Engelsberger
Hanne Engelhardt
Dietmar Erlacher
Christoph Feichtinger
A. Fibich-Ribke
Fabian Fink
Tone Fink
Gertrud Fischbacher
Fritz Fischer
Gernot Fischer
Jürgen Fischer
Siegfried Fischer
Hubert Fischlhammer
Karl Anton Fleck
Paul Flora
Matteos Florakis
Andrea Fogli
Fritz Föttinger
Heinz Frank
Jürgen Frei
Johnny Friedländer
Hans Fronius
Fritz Fröhlich
Werner Frömel
Johann Fruhmann
Sieglind Gabriel
Eva Gadocha
David Garde
Helga Gasser
Gotthard Glitsch
Gottfried Goebel
Markus Goeke
Markus v. Golsen
Gottfried Goiginger
Leon Golub
Ludwig Gosewitz
F. Gottschald
Ernst Gradischnig
Friedrich Gradissnig
Franz Graf
Hans Graessli
Elly Graetz
Martin Gredler
Rupert Gredler
Barbara Gröne-Trux
Erich Gruber
Ludwig Gruber
Eckehardt Grübler
Anatole Gscheidlinger
Andrea Gubisch
Armin Guerino
Wolfgang Günther
Peter Haas
Regina Hadraba
Gertraud Hagen
Hermann Haider
Kurt Halbritter
Roman Haller
Georg Hallensleben
Josef Haßmann
Manfred Hebenstreit
Hilde Heger
Elmar Heimbach
Peter Heiß
Stefan Heizinger
Karl Herber
Dick Higgins
Jörg Hilbert
Richard Hirschbäck
Albert Hoffmann
Hans Hoffmann-Ybbs
Rudolf Hoflehner
Giselbert Hoke
Rudolf Hradil
Alfred Hrdlicka
Christian Huber
Dieter Huber
F. Hundertwasser
Wolfgang Hutter
Helmut Hütter
Karen Hansen Williamson
Manfred Inger
Johanna Jank Leden
David Jansheski
Zygmunt Januszewski
Johann Jascha
Yvonne Jeske
Giedrius Joanaits
Rudolf Emanuel Karsch
Wilhelm Kaufmann
Christoph Kendlbacher
Imre Keri
Anton Kitzmüller
Klaus Kieneswenger
Helmut Kies
Johanna Kirchner
Gudrun Kleinberger
Dieter Kleinpeter
Klaus Klingler
Peter Klingler
Alfred Klinkan
Claudia Klucaric
Anita Koch
Kurt Kocherscheidt
Oskar Kokoschka
Karl Korab
Rudolf Kortokraks
Rudolf Kossak
Erich Kraemer
Kay Krasnitzky
Günther Kraus
Hermann Kremsmayer
Rudolf Kriesch
Markus Krön
Hans Kruckenhauser
Johannes Kubin
Heinz Kubovski
Waldemar Kufner
Friedrich Kumher
Gottfried Kumpf
Doris Kurz
H. KurzGoldenstein
Elfriede Kuzmany
Andreas Lang
Maria Lassnig
M.Lautensack
M. L. Lebschik
Otto Lehmann
Anton Lehmden
Heinz Leinfellner
Ernst Len
Tom Linnecker
Bernhard Lochmann
Irene Lovcik
Martin Lotz
Franz Luby
Markus Lüpertz
Anton Mahringer
Michael Maislinger
Brigitte Maier
Petrus de Man
Bele Marx
Stephen Mathewson
M.Th. Menzel
Gertraud Meraner
Ludwig Merwarth
Jürgen Messensee
Josef Mikl
Erika Milutin
Petra Moiser
Kurt Moldovan
Antonio Monticello
Eva Möseneder
Gotthart Muhr
Zoran Music
Agnes Muthspiel
Michael Müller
Helga Müller-Eiterer
Caspar Neher
Thomas Nemec
Ines Neumann
Hermann Nitsch
Andreas Nottebohm
Thomas Novotny
G.Nussbaumer
Ingo Nußbaumer
Hermann Ober
J.Obenholzer
Werner Otte
Erkan Ödzilek
Trudy & Jan Ouboter
Ernst Paar
Peter Palfy
M. Peiffer-Watenphul
Ferdinand Penker
Annette Pfister
Andrew Phelps
Walter Pichler
Marlies Pizzorno
Birgit Pleschberger
Beppo Pliem
Erna Pliem-Stöckl
Peter Pongratz
Maria de Posz
Elmar Prack
Lois Pregratbauer
Drago J. Prelog
Konrad Prenner
M.E. Prigge
Erich Pucher
Anton Raidl
Arnulf Rainer
Lotte Ranft
Martin Rasp
Auris Razavicius
Jothor Reisenbichler
Alois Riedl
Otto Riedl
Franz Ringel
Michael Royen
Maddy Rosenberg
Karl Rössing
Frank Roubin
Henry Ruck
Abby Sadauskas
Gottfried Salzmann
Hassan Samra
Heidegrit Satke
Hans Dieter Schaal
Roman Scheidl
Siegfried Schenk
Wilhelm Scherübl
Elisabeth Schmirl
Wilhelm Schnabl
Tommy Schneider
Ingrid Schreyer
Michael Schwimann
Paolo Scirpa
Wolfgang Schäffer
G. Schatzdorfer
Melanie Schiefer
Karl Schindler
Karl Schleinkhofer
Hubert Schmalix
Julie Schmidinger
Tommy Schneider
Wolfgang Schneider
Erich Schobesberger
Robert Schöller
Rudolf Schönwald
Ilse Schottke
Christian Schwarzwald
Anne Schwaig
Stefan Schwaighofer
Halgund Sedlak-Otto
Günther Silva Sedlak
Martin Seidemann
Wolfgang Seierl
Lotte Seyerl
Jonathan Shan
Frank Siewert
Ernst Skricka
Ursula Slavetinsky
Slavi Soucek
Nancy Spero
Wolfgang Spatzek
Ingo Springenschmied
Christoph Stangl
Hans Staudacher
Clemens Stecher
Johannes Steidl
Martin Seidemann
Karin Steiner
Dominik Steiger
Anton Steinhart
Monika Steinitz
Herbert Stejskal
Nele Ströbl
Heinrich Strasser
Lucas Suppin
Arthur Sühs
Yoshi Takahashi
Anton Thiel
Irma Raffaela Toledo
Siegfried Tragatschnig
Elfriede Trautner
Markus Vallazza
Emilio Vedova
Edi Vogl
Ulrich Waibl
Konrad Wallinger
Felix Waske
Sonja Wigoschnigg
A. Windischbauer
Peter Winkler
Konrad Winter
Max Weiler
Johann Weyringer
Willy Wernz
Vanessa Winch
Günther Wizemann
Judy Woodborne
Gert Wucherer
Alfred Würl
Zadrazil
Siegfried Zaworka
Othmar Zechyr
Johanes Zechner
Kurt Zein
Wolfgang Zeissner
Herwig Zens
Robert Zeppel Sperl
Karl Ziegler
Otto Zitko
Pino Zurzulo
Zhou Brothers
uvm...


Salzburg Stadt Kultur Salzburg Land Kultur